Leihgaben

Es ist für das Rubenshaus - genau wie für viele andere Museen - sehr schwer, neue Werke zu erwerben. Die Preise auf dem Kunstmarkt sind unwahrscheinlich hoch, deshalb begibt sich das Museum seit einigen Jahren aktiv auf die Suche nach langfristigen Leihgaben.

Leihgaben sind Werke aus privaten oder öffentlichen Sammlungen, die vorübergehend im Rubenshaus gezeigt werden. Sie füllen die Lücken der eigenen Sammlung und zeigen immer wieder auf eine neue Weise Rubens’ Vielseitigkeit.

Die Verhandlungen über langfristige Leihgaben mit den Sammlern ziehen sich oft über mehrere Jahre hin. Die Sammler entscheiden sich ganz bewusst dafür, ihr Werk in einem Museum auszustellen. Es wird dort unter den besten Bedingungen aufbewahrt. Wissenschaftler erhalten die Möglichkeit, das Werk zu untersuchen und die Besucher können es genießen. Auf diese Weise ist das Rubenshaus in der Lage, das Publikum auch mit einem begrenzten Budget immer wieder zu überraschen.

 

Eine Übersicht unserer Leihgaben