Leinenpresse

Die Leinenwäsche war ein wichtiger Bestandteil der Aussteuer einer Frau.

Luxuriöse, gut gepflegte Leinenwäsche war ein Statussymbol, der Gradmesser des Wohlstands einer Familie. Die Frau des Hauses sorgte deshalb sehr gut für ihre Leinenwäsche. Aus diesem Grund erhält die Leinenpresse einen Ehrenplatz im Haus.

 

Montag, Waschtag

Die Qualität und das Aussehen der Leinenwäsche waren Ausdruck des Standes einer Familie im 17. Jahrhundert. Zu den wichtigsten Aufgaben einer Hausfrau gehörte die Pflege und Aufbewahrung ihrer Leinenwäsche. Ein gedeckter Tisch war ohne Tischtuch nicht komplett. Das bedeutete immer eine Menge Wäsche. Gewaschen wurde im Freien. Die Wäsche wurde durch den Sauerstoff des frischen grünen Rasens gebleicht. Nachdem Sie gestärkt und gebügelt war, kam sie schön aufgefaltet in die Leinenpresse, die ein schönes Profil in die Leinenwäsche presste.

 

Leinenpresse aus dem 17. Jahrhundert wieder in Gebrauch

In der Leinenkammer und in der Leinenpresse können Sie sehen, wie die Leinenwäsche in Rubens’ Zeit gepresst und im Leinenschrank aufbewahrt wurde.

 

Leinenpresse als Statussymbol

Die Leinenwäsche war im 17. Jahrhundert ein wichtiger Bestandteil der Aussteuer einer Frau. Luxuriöse, gut gepflegte Leinenwäsche war ein Statussymbol, der Gradmesser des Wohlstands einer Familie. Die Frau des Hauses sorgte deshalb sehr gut für ihre Leinenwäsche. Aus diesem Grund erhält die Leinenpresse einen Ehrenplatz im Haus.

 

Selten

Leinenpressen wurden genauso kunstvoll ausgearbeitet wie Schränke oder Tische. Da ihre Funktion jedoch im Laufe der Zeit verloren ging, sind auch viele Leinenpressen verschwunden. Echte alte Leinenpressen sind deshalb äußerst selten.

Das alte Leinen, das Sie in der Presse und im Leinenschrank der Familie Rubens sehen, stammt aus der Sammlung der niederländischen Leinenexpertin Sanny de Zoete. Sie hat das Leinen genauso behandelt, wie es vor 400 Jahren üblich war. Die aufwändige Pflege der Leinenwäsche gehörte zur täglichen Hausarbeit der beiden Rubensfrauen Isabella und Helena und ihres Hauspersonals.