Selbstbildnis von Anthony van Dyck

Rubens’ berühmtester und zweifellos talentiertester Mitarbeiter war Anthony van Dyck (1599-1641). Der hochbegabte Künstler verfügte über große Fähigkeiten, die Rubens schnell erkannte

Konkurrent

Van Dyck war Rubens erster ernstzunehmender Konkurrent in Antwerpen. Bei seiner späteren Arbeit in Italien und London entwickelte er sich zu einem virtuosen Porträtisten. Van Dyck verfügte über ein tadelloses Einfühlungsvermögen und eine brillante Technik.

 

Von welcher Hand?

Dieses Porträt des jungen Van Dyck wurde traditionsgemäß bis vor kurzem Rubens zugeschrieben. Jüngste technische Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass es sich um ein Selbstbildnis von Van Dyck handelt. 

 

Technische Daten

  • Anthony van Dyck
  • Selbstbildnis
  • Öl auf Holz