Selbstbildnis von Rubens

Rubens hat im Vergleich zu seinem berühmten Kollegen Rembrandt (1606?-1663) auffallend wenig Selbstporträts geschaffen: Rubens malte vier und Rembrand ungefähr vierzig.

Rubens versus Rembrandt

Rubens hat im Vergleich zu seinem berühmten Kollegen Rembrandt (1606?-1663) auffallend wenig Selbstporträts geschaffen: Rubens malte vier und Rembrandt ungefähr vierzig. Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden großen Meistern besteht darin, dass Rubens sich auf seinen Selbstbildnissen immer als selbstbewusster und vornehmer, kultivierter Gentleman porträtierte, aber nie als Maler. Die übrigen drei Selbstbildnisse befinden sich in Florenz, Wien und in der Sammlung der englischen Königin.

 

Informell

Das Selbstbildnis im Rubenshaus hat den informellsten Charakter der vier Porträts. Es wurde wahrscheinlich im Atelier als Modell verwendet, das seine Assistenten nachmalen konnten. Das Selbstporträt wird traditionsgemäß um 1630 datiert. In diesem Jahr heiratete Rubens Helena Fourment. Er war damals 53 Jahre alt.

 

Technische Daten

  • Peter Paul Rubens (1577-1640)
  • Selbstbildnis
  • Öl auf Holz