Silberne Kanne und Schüssel

Die prächtige Kanne und die Schüssel wurden nach dem Modell eines Waschgeschirrs - einer Waschschüssel und einer Kanne - angefertigt. Das Set ist kein Gebrauchsgegenstand, sondern ein Prunkstück, ein verblüffendes Muster hervorragender Handwerkskunst.

Die Kanne und die Schüssel sind reich verziert, die Form ist jedoch nicht sehr praktisch. Es handelt sich hier um ein Prunkstück, ein verblüffendes Muster hervorragender Handwerkskunst.

 

Hinweise auf Wasser

Alle ins Silber getriebenen Szenen verweisen auf Wasser. In der Mitte der Schüssel ist die biblische Geschichte der keuschen Susanne zu sehen, die beim Baden von zwei alten Männern beobachtet wird. Auf der Kanne werden die Geburt der Liebesgöttin Venus aus dem Meer und ihre Krönung durch die drei Grazien dargestellt.

 

Hat einmal Rubens gehört

Wahrscheinlich hat das Set einmal Rubens gehört. Es blieb bis 1999 im Besitz der Nachkommen des Malers.

 

Technische Daten

  • Theodoor I. Rogiers (1602-ca.1654)
  • Kanne und Schale
  • Silber