Temporäre Ausstellungen

Das Rubenshaus organisiert in den kommenden Jahren viele internationale Ausstellungen und einige kleinere Präsentationen, die die Vielseitigkeit Peter Paul Rubens’ und seiner Zeitgenossen näher beleuchten. Tragen Sie schon einmal die folgenden Ausstellungen in Ihren Kalender ein.

Designed by Rubens

2020

Die Ausstellung Designed by Rubens ist einem bemerkenswerten und außergewöhnlichen Aspekt des Oeuvres dieses brillanten Künstlers gewidmet: Rubens als Designer luxuriöser und exklusiver Kunstgegenstände aus kostbaren Materialien wie Silber, Elfenbein oder Bronze.

Während seines Aufenthalts in Italien sah Rubens zum ersten Mal diese Art von Objekten nach Entwürfen seiner Vorbilder Rafael (1483-1520) und Giulio Romano (um 1499-1546). Später nahm Rubens in seinem eigenen Atelier in Antwerpen die Herauforderung an, um selbst Entwürfe für diese kostbaren Prunkstücke zu Papier zu bringen. Die Ausführung überließ er befreundeten begabten Bildhauern wie dem Deutschen Georg Petel (1601/02-1634) und den Flamen Artus I. Quellinus (1609-1668) und Lucas Faydherbe (1617-1697).

Es werden jetzt zum ersten Mal rund 30 Entwürfe (Gemälde, Skizzen in Öl und Zeichnungen), sowie die Objekte in einer faszinierenden Ausstellung zusammengebracht. Anlässlich der Ausstellung erscheint auch eine wissenschaftliche Publikation – die erste, die diesem Thema gewidmet ist.

Georg Petel, Adam und Eva, Rubenshaus Antwerpen. Foto Ans Brys.

 

Michaelina

Ausstellungsort: das MAS

01.06.2018 – 02.09.2018

Die Ausstellung Michaelina Wautier beweist das außergewöhnliche Talent einer Künstlerin, die sich in einer Zeit einen Namen machte, in der weibliche Künstler äußerst selten waren. Michaelina Wautier (1617?-1689), eine Zeitgenossin von Rubens, arbeitete u. a. für den Erzherzog Leopold-Wilhelm, einen der wichtigsten Auftraggeber dieser Zeit.

Wautier unterscheidet sich vor allem durch die Genres, auf die sie sich verlegte, von ihren weiblichen Kollegen. So wagte sie sich beispielsweise auch an Historienbilder im Großformat – eine Herausforderung, auf die sich sogar viele Männer nicht einließen. Es sind 26 Werke von ihrer Hand bekannt, die sich durch eine gewagte Thematik und eine erstklassige Maltechnik auszeichnen.

Michaelina Wautiers  Meisterwerk ist zweifellos der Bacchusumzug/Triumph des Bacchus (Kunsthistorisches Museum, Wien). Auf diesem Werk im Großformat stellt sie nicht nur ohne jegliche Scham ihre Kenntnis der männlichen Anatomie unter Beweis, sondern sich selbst auch als halbnackte Bacchantin dar, die als einzige dem Betrachter frech in die Augen schaut. 

Michaelina Wautier ist die erste Übersichtsausstellung des Oeuvres dieser Barockkünstlerin. Das Projekt ist das Ergebnis einer jahrelangen intensiven Forschungsarbeit der Professorin Katlijne Van der Stighelen (KU Leuven) und kommt in enger Zusammenarbeit mit dem Rubenshaus (Ben van Beneden) und dem Rubenianum (Bert Watteeuw) zustande.

Der Bacchusumzug / Triumph des Bacchus, Kunsthistorisches Museum, Wien.

 

Besucherinformationen

Michaelina

Ausstellungsort: das MAS

Designed by Rubens

Rubenshaus
Wapper 9-11, B-2000 Antwerpen
Tel. +32 (0)3 201 15 55
rubenshuis@stad.antwerpen.be

Öffnungszeiten

  • 10.00 – 17.00 Uhr (Karten › 16.30 Uhr)
  • Geschlossen: Montag, 1. Mai (Tag der Arbeit) und Himmelfahrt
  • Ausnahmsweise geöffnet am Ostermontag und am Pfingstmontag

Eintrittspreise Ausstellungen

10 €

  • Standardtarif

8 €

  • Tarif für Reiseveranstalter
  • Gruppen ab 12 Personen (max. 15 Personen)
  • + 65 Jahre
  • 12 > 26 Jahre
  • Menschen mit einer Behinderung

Eintritt frei

  • -12 Jahre
  • Inhaber einer Antwerp Citycard

Maßgeschneiderte Gruppenbesuche (max. 15 Personen)

  • Für Erwachsene: 75 € für max. 15 Teilnehmer (exkl. 5 € Verwaltungskosten und exkl. Eintritt zum Museum)
  • NL, EN, FR, DE

Mindestens 3 Wochen im Voraus buchen über Visit Antwerpen:

Zugänglichkeit

Das Rubenshaus ist ein historisches Gebäude und hat keinen Aufzug. Der Ausstellungsraum befindet sich in der ersten Etage. Dadurch sind die Ausstellungen „Designed by Rubens“ und „Michaelina“ leider für Rollstuhlfahrer und Buggys nicht zugänglich. Die Dauerausstellung im Erdgeschoss kann auch besucht werden. 

Erreichbarkeit

Das Rubenshaus liegt in fußläufiger Entfernung vom Antwerpener Hauptbahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Metro/Straßenbahn: 3, 5, 9, 15 (Meir) / 4, 7 (Meirbrug) / 10, 11 (Sint-Katelijnevest) /12 (Groenplaats)
  • Fahrrad: Stadtradstation Velo 23, Rubenshaus: www.velo-antwerpen.be

Parkhäuser für Autos

  • P-Route Meir – Stadsschouwburg: Parkhäuser Inno, Hopland und Parkhaus Horta, Hopland

Parken für Busse

  • Reisebusparkplatz Kai 19 (Signalisierung SK 19): gebührenfrei, Reservierung ist nicht nötig. 10 Minuten zu Fuß vom historischen Zentrum entfernt.  

Busfahrer können ihre Fahrgäste absetzen und abholen an Folgenden Haltestellen der Verkehrsgesellschaft De Lijn (maximal 10 Minuten halten). Für die Bestimmung (P-Route) historisches Zentrum:

  • Richtung Norden: Haltestelle an der Suikerrui/Steenplein
  • Richtung Süden: Haltestelle an der Suikerrui/Ernest Van Dijckkaai.