Die Welt ist ein Garten. Hans Vredeman de Vries und die Renaissancekunst

15.09.02 - 08.12.02

Diese Ausstellung bot eine Übersicht über die Gartenentwürfe, Zeichnungen und eingefärbten Radierungen des niederländischen Künstlers Vredeman de Vries.

Die Ausstellung fand zur gleichen Zeit statt wie die Übersichtsausstellung über Hans Vredeman de Vries (1527-1607) im Königlichen Museum der Schönen Künste Antwerpen.

Der wichtigste Grund für die Ausstellung der Gartenentwürfe von Vredeman de Vries im Rubenshaus war natürlich der Garten des Rubenshauses. Rubens war ein begeisterter Fan der Renaissance und hat sich engagiert dafür eingesetzt, die Renaissanceatmosphäre in seinem Garten in Antwerpen einzuführen. So ein Renaissancegarten wurde auf den Stichen von Hans Vredeman de Vries sehr deutlich dargestellt. 

Die Ausstellung bestand aus rund 60 Werken, darunter befanden sich alle Stiche von Vredemans de Vries’ Gartenentwürfen, sowie Entwurfzeichnungen und eingefärbte Radierungen.