Peter Paul Rubens

Diese Porträts der römischen Kaiser Vitellius (15-69 n. Chr.) und Vespasianus (9-79 n. Chr.) gehörten ursprünglich zu einer Serie von 12 Brustbildern und waren wahrscheinlich Bestandteil der Dekoration des Hauses.

Sie hingen über den Nischen in Rubens’ Skulpturenmuseum. Aufgrund der skizzenhaft angebrachten Pinselstriche waren diese Werke wohl kaum für den Verkauf bestimmt. Auch die ovale Form lässt darauf schließen, dass Rubens sie für einen ganz bestimmten Zweck gemalt hat.

 

Technische Daten

  • Peter Paul Rubens (1577-1640)
  • Kaiser Aulus Vitellius Germanicus Augustus und kaiser Titus Flavius Vespasianus
  • Öl auf Holz 
  • Langfristige Leihgabe, Privatsammlung

Kaiser Aulus Vitellius Germanicus Augustus

Kaiser Titus Flavius Vespasianus