• Das Rubenshaus im Überblick

    „Herzlich willkommen in meinem Haus!” Der brillante und vielseitige Künstler Peter Paul Rubens lädt Sie in seinen Stadtpalast ein.

Achtung

Das Rubenshaus wird ab Samstag, dem 5. Dezember 2020, wieder ihre Türen öffnen. Ab dem 1. Dezember 2020 können Sie online ein Ticket für einen Besuch in einem festgelegten Zeitfenster kaufen. Und vergiss nicht: das Museum ist online immer geöffnet.

Pass auf dich und deine Lieben auf und respektiere die geltenden Maßnahmen.

Planen Sie Ihren Besuch
Ein Besuch des Rubenshauses ist wieder möglich. Entdecken Sie Leben und Werk des Barockmalers Peter Paul Rubens und genießen Sie seinen beeindruckenden Stadtpalast mit Garten und Portikus. Wir schenken der Gesundheit unserer Besucher und Mitarbeiter besondere Aufmerksamkeit und sorgen dafür, dass Ihr Besuch in einer sicheren Umgebung stattfinden kann. Um das gewährleisten zu können, bitten wir Sie, einige Regeln zu beachten. Wir hoffen, Sie schnell in unserem Museum begrüßen zu dürfen!
Machen Sie eine Tour durch das Museum mit dem Direktor Ben van Beneden, erfahren Sie alles über den Portikus und den Gartenpavillon bei einem Online-Vortrag und einer 360°-Fotografietour, werfen Sie einen Blick auf unsere Neuerwerbungen und Leihgaben, hören Sie sich den Audioführer „Der Meister lebt” zusammen mit der Antwerp Museum App an und entdecken Sie, wer Rubens wirklich war.
Das Rubenshaus präsentiert fünf neue Leihgaben
Das Rubenshaus hat einen neuen Blickfang: ein erst kürzlich wieder aufgetauchtes Selbstbildnis, das Rubens in Italien gemalt hat. Es wird zusammen mit vier weiteren neuen Leihgaben das Antwerpener Künstlerhaus bereichern.
Ein neues Gebäude für das Rubenshaus
Paul Robbrecht van Robbrecht en Daem architecten
Ein Masterplan für den Meister
Die Stadt Antwerpen hat, dank großzügiger Investitionen von Tourismus Flandern, beschlossen einen Masterplan für das Rubenshaus aufzustellen. Der Plan will die Infrastruktur verbesseren und das Rubenshaus wieder den lebendigen und inspirierenden Zusammenhang des 17. Jahrhunderts verleihen. Mit ebenso großem Innovationsgeist wie Rubens, damit die Stätte im 21. Jahrhundert verwurzelt ist und bereit ist für die Zukunft.
Paul Robbrecht van Robbrecht en Daem architecten
Interview
Robbrecht und Daem Architekten
Wir sprachen mit Paul Robbrecht von Robbrecht en Daem architecten über seine Faszination für Rubens und wie er für das Konzept des neuen Empfangsgebäudes von dem Meister inspiriert worden ist.
Restaurierung des Portikus und des Gartenpavillons
Portiek en tuinpaviljoen Rubenshuis
Virtueller Besuch
Warum hat Rubens einen Ochsenschädel in den Portikus integriert? Was bedeuten die lateinischen Sprüche über den Durchgängen des Portikus? Warum stellte Rubens eine Herkulesskulptur in seinen Gartenpavillon? Eine einzigartige Online-Tour mit 360°-Fotos enthüllt die Geheimnisse und bringt die seltenen Spuren ans Licht, die Rubens als Architekt hinterlassen hat.
EU-Preis für das Kulturerbe für die Restaurierung des Portikus und des Gartenpavillons
Das Rubenshaus wurde für die Restaurierung des Portikus und des Gartenpavillons mit dem „EU-Preis für das Kulturerbe / Europa Nostra Award 2020“, einem der renommiertesten Kulturerbe-Preise der Welt, ausgezeichnet. Besucher können ihre Stimme abgeben und so dazu beitragen, dass das Rubenshaus auch den Publikumspreis gewinnt.
Projekt
Der Portikus und der Gartenpavillon - die beiden Blickfänge des Rubenshauses - können wieder vom breiten Publikum bewundert werden. Die Restaurierung wurde nach anderthalb Jahren abgeschlossen. Der Meister hat beide Elemente selbst entworfen.
Auch interessant
Interessante Lektüre
Er konnte alles und er wusste alles. Er war ein hervorragender und vielseitiger Künstler, leitete ein großes Atelier, sprach mehrere Sprachen, sammelte Kunst, entwarf sein eigenes Haus, reiste als Diplomat durch Europa und hatte großes Interesse an der Wissenschaft. Rubens war ein Tausendsassa.
Peter Paul Rubens und Antwerpen. Der Meister und seine Stadt. Nach über 400 Jahren prägt der weltberühmte Maler immer noch die Stadt.